Verantwortlicher

 

Markus Deppermann

Hauptstraße 26

31547 Rehburg-Loccum

Telefon:05037 / 1449

Mobil:01627137489

E-Mail: marcus.deppermann@fw-wesling.de


Trainer:

Björn Lindemann                        01522 59511619

Erdogan Altiparmak                   0173 8320393



Unsere Team 2020/2021

Hinten von Links: Oskar Oschek, Yasin Cesur,Nico Bartels, Faruk Türk, Melvin Papmeier,Florian Burfeind, Betreuer Oktay Atar, Betreuer Hans-Joachim Schwarz.
Mitte von Links:Co-Trainer Erdogan Altiparmak,Sportlicher Leiter
Marcus Deppermann, Marvin Lindemann, Lorenz Wöltge,Ali Erdem,
Faruk Barbaros, Eren Aydin, Janik Liebkowsky, Khalil Fofana, Betreuer Matthias Liebigt, Vereinsvorsitzender Rolf Brandes, Trainer Björn
Lindemann.
Vorn von Links: Eduard Meier, Alexander Bunk,  Ceyhun Iyisu,
Zülküfcan  Armut, Artur Schneider,Pascal Schröder, Sebastian Pook,
Philipp-Leon Walter, Can-Burak Sahin.






Münchehagenholt 0:2 auf
Fußball-Bezirksliga: Liebkowsky verpasst Chance auf den Lucky Punch – 2:2 in Enzen

 

Der VfL Münchehagen zeigte nach der 0:4 Heimniederlage am vergangenen Wochenende gegen
den MTV Rehren eine Trotzreaktion: Beim TuS Schwarz-Weiß Enzen erarbeiteten sich die Bezirksligafußballer von VfL-Spielertrainer Björn Lindemann nach einem 0:2-Rückstand kurz vor Ende noch einen verdienten Punktgewinn 2:2 (0:0). Nach einer schwachen und ereignislosen ersten Hälfte ging es mit einem 0:0 in die Kabine und es wurde erst nach dem Seitenwechsel
spannend. Alle vier Tore fielen in Durchgang zwei. Bennet Blume brachte die Hausherren nach einer Standardsituation in Führung (52.). Das 2:0 für die Heimelf fiel ebenfalls nach einem ruhenden Ball; VfL-Keeper Artur Schneider machte beim Gegentreffer keine gute Figur. Münchehagens Youngster Yasin-Nezir Cesur setzte sich nur wenige Minuten nach dem Gegentreffer auf Außen durch und zog ins kurze Ecke ab – Anschlusstreffer. In der Folge erzwangen die „Dinos“ den Ausgleich durch den eingewechselten Eduard Meier. VfL-Stürmer Faruk Barbaros behauptete den Ball und legte gekonnt auf den kaltschnäuzigen Meier ab. Kurz
vor dem Abpfiff hatte Janik Liebkowsky die Riesenchance auf den Siegtreffer, sein Abschluss war jedoch zu unpräzise und wurde von TuS Keeper Florian Schaper entschärft. „Wir haben trotz des
Rückstandes die Köpfe nicht hängen gelassen und eine richtig gute Moral an den Tag gelegt“, lobte Lindemann den Einsatz seines Teams im HARKE-Gepspräch. Der Coach konnte mit der Punkteteilung leben, sah aber auch Potenzial für einen Auswärtsdreier.
VfL Münchehagen: Schneider – Papmeier, Erdem, Wöltge, Barbaros, Liebkowsky, Lindemann, Walter,Aydin, Cesur, Iyisiu.
Torfolge:

1:0 (52.) Bennet Blume;
2:0 (68.) Laurids Schölzel;

2:1 (70.) Yasin-Nezir Cesur;

2:2 (85.) Eduard Meier.
Auffälligste Münchehäger: Melvin Papmeier, Philipp-Leon Walter.